Historia Germaniae Wiki
Advertisement

bearbeitenAusgezeichneter Artikel

Zurzeit noch keinen.



bearbeitenAusgezeichnetes Bild

Zurzeit noch keines.

bearbeitenHerzlich Willkommen


Wgd.jpg

Hallo, das Historia Germaniae Wiki, Wiki-intern als Historia Germaniae – Geschichte Deutschlands bezeichnet, heißt Euch, die sich für deutsche und europäische Geschichte interessieren, herzlich willkommen!

Dieses Wiki hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Besuchern und damit den Lesern seiner Artikel als Enzyklopädie und als Mitmachlexikon alle Facetten der über 1200-jährigen Geschichte des deutschen Sprach- und Kulturraumes und seiner autochthonen Bevölkerung abzubilden, aus denen unter anderem die deutschsprachigen Staaten (Deutschland, Liechtenstein, Österreich, Schweiz) und dementsprechend auch die heutigen Deutschen, Liechtensteiner, Österreicher und Deutschschweizer hervorgingen. Kern ist es, deutsche Geschichte und die ihrer Nachbarn, denn sie, die deutsche Geschichte, ist immer nur im Kontext mit der europäischen Geschichte zu betrachten, in all ihren Höhen und Tiefen, in Wort und Bild, also sprichwörtlich von A bis Z abzubilden und für nachkommende Generationen zu dokumentieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt sich dieses Wiki auch ausführlich mit der vordeutschen Geschichte, das heißt mit der Geschichte der Westgermanen, insbesondere mit den kontinentalen Stammesverbänden auseinander. Aber auch die übrige germanische Geschichte fließt in ihr in weiten Teilen mit ein, da auch Nord- und Ostgermanen einen Einfluss auf die Geschichte Europas nahmen. Diesen Kontext zu verschweigen hieße, dass sich das Wiki nicht vollends auf seinen Anspruch konzentrierte, eben alle Aspekte seines Aufgabenbereiches abzuhandeln.

Ebenso wenig wird die keltische und römische Geschichte des behandelten Aufgabengebietes nicht verschwiegen, desgleichen auch die slawische Geschichte, die vor allem in der Germania Slavica eine bedeutende Rolle spielte.

Bis zum 18.08.2022 wurden in diesem Wiki insgesamt 128 Artikel erstellt.

Die Frage, wann germanische Geschichte endet und die deutsche beginnt, ist müßig und nicht leicht zu beantworten. Man könnte sie mit der Kaiserkrönung Karls des Großen (800 n. Chr.) ansetzen, doch hat sich das Wiki entschlossen, die deutsche Geschichte mit der Etablierung des regnum Germaniae „Königreich Deutschland“ (911 n. Chr.) beginnen zu lassen, als im damaligen Ostfrankenreich das bisherige Herrscherhaus ausstarb und die dortigen Stammesfürsten einen der ihren, Heinrich I. von Sachsen (876–936) , der einer Nebenlinie der Karolinger entstammte, zu ihrem König wählten. Das deutsche Königreich stellte ab dem 2. Februar 962, neben dem regnum Italiae „Königreich Italien“ und dem regnum Burgundiae „Königreich Burgund“, eines der drei Glieder dar, aus denen letztendlich das Sacrum Imperium Romanum Nationis Germaniae „Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation“ hervorging, welches als universale Wahlmonarchie begründet wurde.

Ebenfalls in das 10. Jahrhundert fiel das Konzept der Römisch-Deutschen Reichsidee, die vor allem bei den deutschsprachigen Bewohnern der Römisch-Deutschen Reiches vertreten wurde und die „übernational“ ausgerichtet war: Das Reich als solches bildete eine auf christliche Traditionen begründete Universalmonarchie, in der uneingeschränkt der Römisch-Deutsche Kaiser als höchste weltliche Autorität herrschte. Der Papst als Oberhaupt der Römisch-Katholischen Kirche, welche die Funktion der „Reichskirche“ innehatte, stellte die höchste religiöse Autorität dar. Diesem Dualismus war das gesamte Reichsgebiet unterworfen. Doch wies dieser auch eine frühe Form des Föderalismus auf: Die Reichsfürsten und Erzbischöfe stellten de facto die Stellvertreter des Kaisers und des Papstes dar, da sie ihre Machtbefugnisse von diesen erhalten hatten und in ihren Territorien in deren Namen ausübten.

Dieses Wiki versucht über die Jahrhunderte hinweg in seinen Artikeln eine Brücke von den Germanen zu den Deutschen, von Germanien zur geografischen Region Deutschland und vom Römisch-Deutschen Reich zum heutigen Deutschland zu schlagen.

Entgegen allen Behauptungen, die 1945–1990 (und zum Teil auch noch heute) vertreten wird, dass der deutsche Nationalstaat in Form des Deutschen Reiches mit der bedingungslosen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht (7./8. Mai 1945) völker- und staatsrechtlich untergegangen sei, steht der Fakt, dass die Vier Mächte dieses lediglich in die staatliche Handlungsunfähigkeit versetzt hatten und dort die Regierung übernommen hatten. Auch gingen die 1949 durch die Siegermächte etablierten Teilstaaten (Bundesrepublik, DDR) anfänglich davon aus, dass Deutschland in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 fortbestünde und dass sie jeweils der legitime Vertreter des deutschen Staates seien. Die DDR gab zwar diesen Anspruch rasch auf und vertrat die These, dass Deutschland als Staat 1945 untergegangen sei und das auf dessen Boden 1949 zwei deutsche Nationalstaaten gebildet hätten, die voneinander unabhängig seien. Die Bundesrepublik wiederum vertrat bis 1989/90 die formaljuristische Auffassung, dass Deutschland in den Grenzen von 1937 fortbestünde und dass die Teilstaaten jeder für sich die Regierungsgewalt des deutschen Nationalstaates auf seinem jeweiligen Territorium ausübe. Das Bundesverfassungsgericht urteilte 1973 in ständiger Rechtsprechung, dass die Bundesrepublik Deutschland und das Deutsche Reich staatsrechtlich subjektidentisch, räumlich aber nur teilidentisch sei. Daher könnten beide Staaten untereinander auch kein Ausland sein.

Dieses Wiki fühlt sich der Wahrheit und der Geschichte verpflichtet und dient beileibe nicht dazu, deutsche Verbrechen, die 1933–1945 und auch schon davor zu relativieren, die „im Namen des Deutschen Volkes“ oder „im Namen des Kaisers“ begangen wurden. Dass in ihm auch Gebiete behandelt und abgebildet werden, die zum einen zum Deutschen Reich (Elsass-Lothringen, Eupen-Malmedy, Nordschleswig, Oder-Neiße-Gebiete, Polnischer Korridor) oder zum Deutschen Bund gehörten, jenem Fürstenkonstrukt, das 1815 anstelle des untergegangenen Römisch-Deutschen Reiches gebildet wurde, versteht sich von selbst. Diese Gebiete (Böhmen-Mähren, Luxemburg, Liechtenstein, Österreich, Südtirol) gehörten zum jeweiligen „Deutschland“ seiner Zeit. Die Einbindung der deutschsprachigen Schweiz oder gar der Franche Comté, der Freigrafschaft Burgund, erklärt sich aus deren Zugehörigkeit zum damaligen Römisch-Deutschen Reich. Deren Abhandlung in diesem Wiki dient beileibe nicht eines Gebietsanspruches vonseiten Deutschlands, sondern folgt nur dem historischen Kontext.

Nach einer kurzen Anmeldung kann hier jeder geschichtsinteressierte Leser Artikel bearbeiten und selbst erstellen.

Was will dieses Wiki?
Im Wiki sollen Deutschland, dessen Geschichte und Bevölkerung sowie deren Entwicklungsgeschichte möglichst genau beschrieben werden. Nähere Informationen findest Du hier: Über dieses Wiki

Ich bin an einer Mitarbeit interessiert und möchte einen Artikelinhalt überarbeiten bzw. ich möchte neue Artikel erstellen. Was muss ich beachten?
Hilf mit dieses Wiki zu vergrößern und auszubauen, indem Du Dein Wissen beiträgst, neue Artikel erstellt und/oder bestehende Artikel berichtigst.

Muss ich mich für eine Mitarbeit registrieren?
Ja, da dieses Wiki nur über eine kleine Anzahl aktiver Mitarbeiter verfügt und in der Vergangenheit einige unnützige Leerseiten erstellt wurden, die im Nachhinein beseitigt werden mussten.

Um die Artikelarbeit des Wikis nicht unnötig zu erschweren und/oder auszubremsen, sah sich das Wiki gezwungen, einen Anmeldezwang einzuführen. Denn das Hauptaugenmerk des Wikis liegt in der Abbildung deutscher Geschichte, nicht in der Abwehr von Vandalismus!

Bist Du also wirklich an einer Mitarbeit interessiert? Dann dürfte es für Dich auch kein Problem darstellen, dich zu registrieren.

Du hast schon einen Fandom-Account? Super, dann kannst Du hier direkt durchstarten, indem Du Dich mit den dortigen Daten einloggst.

Wenn Du Dich nicht registrieren willst, aber dennoch zur Artikelarbeit beitragen willst, dann nutze unter den jeweiligen Artikeln die Kommentarfunktion, wo Du Anmerkungen, Fakten und Änderungswünsche (mit Quellenangaben) angegeben kannst. Diese werden dann nach Prüfung in die jeweiligen Artikel von einem der hier agierenden Autoren eingearbeitet werden.

Alles soweit klar?

Dann dankt Dir dieses Wiki für Deine Aufmerksamkeit und es hofft, dass Du dort nun einen Account anlegen wirst, um mit Deinem Wissen aktiv und hilfreich beizutragen.

bearbeitenInhalt

Momentan schreiben wir an 128 Artikeln:

Highlights
Schon gewusst?
  •  ...

bearbeitenHilfe

Erstelle einen neuen Artikel

Um einen neuen Artikel zu erstellen, musst du nur den Artikelnamen in diese Box schreiben:

Du möchtest zuerst einige Funktionen ausprobieren?
Das kannst Du auf unserer Spielwiese. ;)

Spezial






Advertisement